AUSLEGUNG LESUNGEN 2012

Kommentar zum Sonntagsevangelium am 24.06.2012 - Lk 1,57-66.80

2012_06_10-2

Wenn Gottes Handeln in die Geschicke der Menschen eingreift, dann gelten alte Traditio-nen und Regeln nicht mehr. So ist es auch bei der überraschenden, gnadenreichen Geburt Johannes des Täufers, dessen Name („Gott ist gnädig") von dieser Gnade Zeugnis ablegt.

Weiterlesen...
 

Kommentar zum Sonntagsevangelium am 17.06.2012 - Mk 4,26-34

Zwei Gleichnisse vom Königtum Gottes

2012_06_10

Im heutigen Evangelium geht es um das Königtum Gottes, unsere Übersetzung spricht etwas unscharf vom Reich Gottes. Markus lässt Jesus in 2 Gleichnissen davon sprechen. Im ersten Gleichnis wird das Königtum Gottes mit einem Sämann verglichen, der sät.

Weiterlesen...
 

Kommentar zum Sonntagsevangelium am 10.06.2012 - Markus 3,20-35

2012_06_06

"Gegen Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens!" Ob Jesus diesen Satz im Kopf hatte, als er davon sprach, dass die Sünde gegen den heiligen Geist nicht vergeben werden kann? Historisch gesehen nicht, hat er doch lange vor Friedrich Schiller gelebt.

Weiterlesen...
 

Kommentar zur Lesung am 27.05.2012 - Apostelgeschichte 2,1-11

Die Geist-Sendung an die neue Jesus-Gemeinde und die Juden aus aller Welt

2012_05_23

Die 1. Lesung am Pfingstsonntag beschreibt in eindrücklichen Bildern die Sendung des Geistes, die in allen Evangelien (Mk 13,10; Mt 28,20; Lk 24,49; Joh 16,7-14) der jungen Jesusgemeinde zugesagt wurde.

Weiterlesen...
 

Kommentar zum Sonntagsevangelium am 13.05.2012 - Johannes 15,9-17

Liebe, das Hauptgebot bei Johannes

2012_05_04-2

Dieser Abschnitt aus dem Johannesevangelium steht direkt hinter dem Gleichnis vom Weinstock und den Reben und legt dieses Gleichnis aus, das Evangelium des  letzten Sonntags war.

Weiterlesen...
 

Kommentar zur Lesung am 5. Mai 2012 - Apostelgeschichte 9,26-31

Barnabas und Paulus

2012_05_01

In der Lesung wird erzählt, welche Schwierigkeiten Paulus hatte, sich der neuen christlichen Gemeinde anzuschließen. Deren Mitglieder hatten allen Grund, ihn zu fürchten.

Weiterlesen...
 

Kommentar zum Sonntagsevangelium am 29.04.2012 - Johannes 10,11-18

Jesus, der gute Hirt

2012_04_14-3

Im heutigen Evangelium hören wir die 2. Hälfte von Johannes' Gleichnis über den guten Hirten. In diesem Teil sagt Jesus von sich, er sei der gute Hirt, der sein Leben hingebe für seine Schafe.

Weiterlesen...
 

Kommentar zum Sonntagsevangelium am 22.04.2012 - Lukas 24,35-48

Verschiedene Osterfahrungen an einem Tag

2012_04_14-2

Lukas konzentriert die Osterfahrungen auf einen Tag. Er beginnt mit dem Besuch der Frauen am Grab, denen zwei Deute-Engel sagen, dass Jesus auferweckt wurde.

Weiterlesen...
 

Kommentar zur Lesung am 15.04.2012 - Apostelgeschichte 4,32-35

Begeisterung der nachösterlichen Gemeinde

2012_04_14

Lukas, der außer dem Evangelium  auch die Apostelgeschichte geschrieben hat, zeichnet hier ideale Verhältnisse in der judenchristlichen Urgemeinde.

Weiterlesen...
 

Kommentar zur Lesung am 07.04.2012 (Osternacht) - Genesis 1 Kap.1-2,2

Der Schöpfungshymnus

In der Osternacht gibt es 7 Lesungen aus dem Alten Testament, die von Gottes Weg mit seinem Volk, von Gottes Zuwendung, dem Versagen des Volkes und der neuen Zuwendung Gottes sprechen. Die erste Lesung ist der Schöpfungshymnus, mit dem die Bibel beginnt. Der Text ist so dicht, dass hier nur ein Aspekt beleuchtet werden kann: die Gestirne.

Weiterlesen...
 


Seite 3 von 4
Copyright © 2011-2019 Pfarrverband Bonn-Süd | Impressum - Datenschutz