Blog

Pfarrverband Bonn-Süd
  • Verkaufe, was du hast, und folge mir nach!

    jacek am Okt 12, 2012
    getagged in: nicht getagged 

     

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Markus. (Mk 10,17-30)

    In jener Zeit lief ein Mann auf Jesus zu, fiel vor ihm auf die Knie und fragte ihn: Guter Meister,  was muss ich tun, um das ewige Leben zu gewinnen?

    Jesus antwortete: Warum nennst du mich gut? Niemand ist gut außer Gott, dem Einen. Du kennst doch die Gebote: Du sollst nicht töten, du sollst nicht die Ehe brechen, du sollst nicht stehlen, du sollst nicht falsch aussagen, du sollst keinen Raub begehen; ehre deinen Vater und deine Mutter!

    lies mehr...

  • Das kleinste von allen Samenkörnern geht auf und wird größer als alle andern Gewächse

    jacek am Jun 13, 2012
    getagged in: nicht getagged 

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Markus. In jener Zeit sprach Jesus zu der Menge: Mit dem Reich Gottes ist es so, wie wenn ein Mann Samen auf seinen Acker sät; dann schläft er und steht wieder auf, es wird Nacht und wird Tag, der Samen keimt und wächst, und der Mann weiß nicht, wie.

    lies mehr...

  • Das Reich des Satans hat keinen Bestand

    jacek am Jun 11, 2012
    getagged in: nicht getagged 

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Markus. In jener Zeit ging Jesus in ein Haus, und wieder kamen so viele Menschen zusammen, dass er und die Jünger nicht einmal mehr essen konnten. Als seine Angehörigen davon hörten, machten sie sich auf den Weg, um ihn mit Gewalt zurückzuholen; denn sie sagten: Er ist von Sinnen.

    lies mehr...

  • Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes!

    jacek am Mai 30, 2012
    getagged in: nicht getagged 

     

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus. (Mt 28,16-20)

    In jener Zeit gingen die elf Jünger nach Galiläa auf den Berg, den Jesus ihnen genannt hatte. Und als sie Jesus sahen, fielen sie vor ihm nieder. Einige aber hatten Zweifel.

    lies mehr...

  • Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch: Empfangt den Heiligen Geist!

    jacek am Mai 24, 2012
    getagged in: nicht getagged 

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes. (Joh 20,19–23)

    Am Abend dieses ersten Tages der Woche, als die Jünger aus Furcht vor den Juden die Türen verschlossen hatten, kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte zu ihnen:

    lies mehr...

  • Bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, damit sie eins sind wie wir

    jacek am Mai 18, 2012
    getagged in: nicht getagged 

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes. (Joh 17,6a.11b-19)

    In jener Zeit erhob Jesus seine Augen zum Himmel und betete: Vater, ich habe deinen Namen den Menschen offenbart, die du mir aus der Welt gegeben hast.

    lies mehr...

  • Er wurde in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes

    jacek am Mai 14, 2012
    getagged in: nicht getagged 

     

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Markus. (Mk 16,15-20)

    n jener Zeit erschien Jesus den Elf und sprach zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen! Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet; wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden.

    lies mehr...

  • Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt

    jacek am Mai 09, 2012
    getagged in: nicht getagged 

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes. (Joh 15,9-17)

    In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe.

    lies mehr...

  • Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht

    jacek am Mai 03, 2012
    getagged in: nicht getagged 

     

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes. (Joh 15,1-8)

    In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:

    ch bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Winzer. Jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, schneidet er ab, und jede Rebe, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt.

    lies mehr...

  • Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe

    jacek am Apr 27, 2012
    getagged in: nicht getagged 

    + Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes. (Joh 10,11-18)

    In jener Zeit sprach Jesus:

    Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe. Der bezahlte Knecht aber, der nicht Hirt ist und dem die Schafe nicht gehören, lässt die Schafe im Stich und flieht, wenn er den Wolf kommen sieht; und der Wolf reißt sie und jagt sie auseinander. Er flieht, weil er nur ein bezahlter Knecht ist und ihm an den Schafen nichts liegt.

    lies mehr...

Copyright © 2011-2017 Pfarrverband Bonn-Süd | Impressum